Mit der EX-IN-Ausbildung werden Menschen, mit gelebter Erfahrung von psychischen Krisen, zu Genesungsbegleiter/innen und Dozenten/innen ausgebildet. Die Erfahrung der EX-IN-Genesungsbegleiter und Dozenten ist ein wertvoller Beitrag zur Weiterentwicklung psychiatrischer Einrichtungen und eine wichtige Hilfe für die Nutzer dieser Einrichtung. Somit sind Absolventen u. a. in der Lage, die Betroffenen-Perspektive im psychiatrischen Setting zu stärken, die Partizipation zu fördern, als „Übersetzer“ und Vermittler von Betroffeneninteressen aufzutreten, sowie ein „Türöffner“ für professionelle Angebote zu sein. Da die EX-IN-Genesungsbegleitung dennoch eine neuartige Tätigkeit in psychiatrischen Einrichtungen ist, sind besondere Maßnahmen zur Förderungen der Eingliederung auf den Arbeitsmarkt notwendig.

Aktive Förderung der beruflichen Perspektiven
Die allgäu akademie hat sich daher zum Ziel gesetzt, die Eingliederung besonders aktiv zu fördern. Praktikums- und Arbeitsmöglichkeiten für EX-IN Genesungsbegleiter werden aktiv akquiriert. Durch die Vernetzung der möglichen Einsatzstellen und weiterer betroffener Stellen wird das Projekt zusätzlich unterstützt.

Die EX-IN-Ausbildung ist ein völlig neuartiger Ansatz der beruflichen Bildung, um Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen eine Perspektive zu geben. Die Ausbildung fördert nicht nur die persönliche Entwicklung der Teilnehmer, sie verändert auch die psychiatrische Arbeitslandschaft. In Bayern wird dazu aktuell beispielsweise die Richtlinie für die Einstellung von Mitarbeitern in den sozialpsychiatrischen Zentren verändert. Ab 2015 ist es den Sozialpsychiatrischen Diensten in Bayern möglich, EX-IN-Genesungsbegleiter einzustellen.

Persönliche Weiterentwicklung
Die Teilnehmer haben aber unterschiedliche Gründe, an der Ausbildung teilzunehmen. Einige wollen sich für ihre aktuelle berufliche Tätigkeit weiter qualifizieren, andere suchen einen beruflichen Wiedereinstieg und eine dritte Gruppe absolviert die Ausbildung zur persönlichen Entwicklung. In jedem Fall dient die Ausbildung einer beruflichen und persönlichen Weiterqualifikation.

Die ersten EX-IN Kurse in Bayern wurden 2013 durchgeführt. Für viele psychiatrische Einrichtungen ist das Konzept daher noch unbekannt. Dennoch ist es der allgäu akademie gelungen, das Konzept nach und nach in immer mehr Einrichtungen und psychiatrischen Diensten bekannt zu machen.

Die allgäu akademie fördert die Eingliederung in den Arbeitsmarkt durch Beratung der Kursteilnehmer, Arbeitgeber und Interessenten.

Beratung für Kursteilnehmer

  • Beratung und Unterstützung der Kursteilnehmer bei der individuellen Bewältigung ihrer Ausbildung
  • Akquise von Praktikumsstellen
  • individuelle Beratung und Unterstützung der Kursteilnehmer bei der Suche nach Praktikums- oder Arbeitsstellen
  • Nach Abschluss der EX-IN-Ausbildung werden die Absolventen auf Wunsch bis zu 6 Monate weiterbetreut, um sie bei Ihrer Suche nach geeigneten Arbeitsmöglichkeiten zu unterstützen oder den Einstieg in die Arbeitstätigkeit zu begleiten

Beratung für Arbeitgeber
Die allgäu akademie bietet auch eine individuelle Beratung für Arbeitgeber, Einrichtungen und Teams, die sich für EX-IN interessieren.
 
Wir bieten Ihnen:

  • Informationsveranstaltungen für Ihre Mitarbeiter
  • Beratung zur Vorbereitung und Durchführung von Praktika im Rahmen unsere EX-IN Kurse
  • externe Praxisbegleitung für Sie, Ihre Mitarbeiter und den Kursteilnehmern  während der Praktikumszeit
  • Unterstützung bei der Entwicklung neuer EX-IN Stellen in Ihrer Einrichtung und Beratung während der ersten Monate nach Einstellung
  • Fortbildungen zu den Themen Peer-Beratung, Recovery und Empowerment

Falls Sie Interesse an Praktikanten oder Absolventen aus unseren EX-IN Kursen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

E-Mail: info(at)allgaeu-akademie.de