DBT-Skills I

Dialektisch Behaviorale Therapie für Borderline-Störungen (DBT)

Kursummer: 425-18
Termin: 22-06-2018 bis 23-06-2018
Zeit: 9 bis 16:30 Uhr
Kursgebühr: 330 €

Zur Kursbuchung

Die dialektisch-behaviorale Psychotherapie (DBT) wurde spezifisch zur Behandlung von Patientinnen und Patienten mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung entwickelt. Mittlerweile gibt es erfolgreiche Weiterentwicklungen für andere Störungsbilder, die mit Problemen der Emotionsregulation einhergehen  (z. B. Essstörungen, Suchterkrankungen).  Basierend auf neurobehavioralen Konzepten integriert das Therapiekonzept ein breites Spektrum von Behandlungsmethoden aus den Bereichen Verhaltenstherapie, Hypnotherapie, Gestalttherapie und Zen. Derzeit handelt es sich um das psychotherapeutische Verfahren für diese Störungsgruppe, dessen Wirksamkeit wissenschaftlich am besten abgesichert ist.

Die Teilnehmer des Skills-Kurses lernen die Rahmenbedingungen der Fertigkeiten-vermittlung im Einzel- und Gruppensetting kennen und bekommen die ersten drei Module des Fertigkeitentrainings theoretisch und in der praktischen Umsetzung vermittelt.

Das bekommen Sie
Der Kurs vermittelt Ihnen

  • die ersten drei Module des Fertigkeitentrainings: Achtsamkeit, Stresstoleranz und zwischenmenschliche Fertigkeiten
  • Rahmenbedingungen für das Training von Fertigkeiten im Einzel- und Gruppensetting.

Das erleben Sie
Theoretische Hintergründe und praktische Einübung der Fertigkeiten.
Rückmeldungen von früheren Teilnehmern: "Ich habe viele Anregungen zum Umgang mit Skills erhalten". "Ich werde die Achtsamkeit nun mehr in meinen Alltag integrieren."

Unsere Referentin
Michaela Schaumann, Diplom-Psychologin, psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie) seit 2006 in eigener Praxis tätig, Mitglied des Frankfurter DBT-Netzwerks.

Anmeldung bis 25. Mai 2018

Für die Teilnahme erhalten Sie 10 Fortbildungspunkte für die  

Fortbildungspunkte bei der BLÄK werden beantragt.