Pflegende am Limit

Kursummer:167

Termin:2017-07-24 bis 2017-07-24

Zeit:9 bis 16:30 Uhr

Kursgebühr:94 €

Daniela Triebsch zeigt Ihnen in diesem Seminar, wie Sie den Herausforderungen und schwierigen Situationen in ihrer Arbeit sinnvoll begegnen können. Lernen Sie ihre eigene Gesundheit zu stärken.


Pflegende gehen an ihre Grenzen und das nicht erst seit gestern. Kein Wunder also, dass Pflegekräfte psychisch und physisch krank werden und folglich ihren Beruf aufgeben. Der Zeitdruck im Pflegealltag, der enorme bürokratische Aufwand. Arbeiten im Schichtdienst und  Anforderungen von externen Prüfinstanzen lassen die Wahrscheinlichkeit langjährig im Pflegeberuf arbeiten zu können schwinden. Schwierige Themen, wie Aggressionen, Nähe und Distanz und Sexualität,  mit denen sich Pflegende tagtäglich auseinandersetzen müssen, erschweren den Alltag.

In diesem Seminar lernen Sie Ihre Grenzen kennen und einhalten. Sie erhalten Tipps und Anregungen, wie Sie mit den hohen Anforderungen und schwierigen Situationen in der Pflege umgehen können. Ziel ist, dass Sie gesund bleiben und die Freude an der Arbeit bewahren.

Das bekommen Sie

  • Herausforderungen Pflegeberufe und Tipps für die Praxis (Aggression, Nähe/ Distanz, Angst, Sexualität, Ekel usw.)
  • Rahmenbedingungen der Pflege, Pflegenotstand verstehen
  • Wie Pflegende sich für eine bessere Pflegesituation einsetzen können
  • Grundlagen chronischer Stress und Burnout
  • Selbsttest und Präventionsmaßnahmen

Das erleben Sie

  • Vorträge
  • Fallbesprechungen
  • Gruppenarbeiten
  • Selbsttest

Unsere Referentin

Daniela Triebsch, Altenpflegerin, Pflegewissenschaftlerin, Lehrerin für Pflegeberufe, interne Auditorin, Qualitätsmanagerin, Buchautorin (Ratgeber für Pflegende).

Anmeldung bis 10. Juli 2017

Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte für die