Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der allgäu akademie

1. Geltungsbereich
Bei der allgäu akademie handelt es sich um eine Einrichtung der Bezirkskliniken Schwaben, die Fort- und Weiterbildungen für soziale und Gesundheitseinrichtungen sowie Einzelpersonen anbietet. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für jegliche Zusammenarbeit zwischen der allgäu akademie und Nutzern des Angebots der allgäu akademie, soweit keine speziellen Regelungen eingreifen. 

2. Voraussetzungen für die Teilnahme 
An den Angeboten der allgäu akademie kann jede Person teilnehmen, ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht.  Soweit für einen angestrebten Abschluss Zugangsvoraussetzungen vorgeschrieben sind, ist deren Erfüllung Voraussetzung für die Teilnahme. Ein Nichtvorliegen der Zugangsvoraussetzungen entbindet nicht von der Zahlung der Seminargebühren. 

3. Anmeldung 
Die Anmeldung zu den Fortbildungsmaßnahmen erfolgt schriftlich, per Fax oder E-Mail. Mit der Übersendung des Anmeldeformulars erkennt die/der BildungsteilnehmerIn/das Unternehmen die AGB der allgäu akademie an. Mit dem Erhalt der Anmeldebestätigung durch die  allgäu akademie wird die Anmeldung verbindlich und es kommt ein Dienstleistungsvertrag zustande. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge Ihres Eingangs bearbeitet. Bei kurzfristigem Ausfall eines Teilnehmers kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Etwaige Änderungen haben in schriftlicher Form zu erfolgen.

4. Datenschutz
 Die allgäu akademie kommt den gesetzlichen Verpflichtungen zum Datenschutz nach. Die Daten der/des Bildungsteilnehmer/in werden EDV-gestützt erfasst und bearbeitet sowie im erforderlichen Umfang an die etwaigen Förderungsgeber oder Anerkennungsstellen weitergeleitet. 

5. Gebühren
Bei der Teilnahme an den Bildungsangeboten werden Gebühren erhoben, deren jeweilige Höhe vom Kursangebot abhängig ist.  Sie erhalten die Rechnung etwa drei Wochen vor Seminarbeginn mit der Einladung. Die Rechnung ist sofort zur Zahlung fällig. Für Weiterbildungskurse werden die Gebühren modulweise erhoben. Mit der Einladung zum ersten Modul erhalten Sie eine Gesamtrechung und einen entsprechenden Zahlungsplan für die Teilbeträge. Voranreisen zu den Seminaren sind möglich. Bitte vermerken Sie dies bereits auf Ihrer Anmeldung. Die Unterbringung erfolgt in den Gästezimmern des Bezirkskrankenhauses Kaufbeuren. Es sind Einzelzimmer mit Waschgelegenheit und Etagenbad. Der Preis für eine Übernachtung inkl. Frühstück richtet sich nach der jeweils aktuellen Preisliste. Unter Umständen muss eine externe Unterbringung in Kauf genommen werden. Ein Rechtsanspruch auf Unterbringung besteht nicht. In der Regel erfolgt die Unterbringung in der Reihenfolge der Anmeldung zu den Veranstaltungen.  

6. Durchführung
Die allgäu akademie behält sich  Änderungen in ihrem Bildungsangeboten vor. Die Durchführung einer Bildungsmaßnahme ist an eine Mindestanzahl an Bildungsteilnehmer gebunden. Aus wichtigen Gründen, durch die allgäu akademie nicht zu vertretenden Gründen kann eine Bildungsmaßnahme verschoben oder abgesagt werden. Im Falle eines ersatzlosen Ausfalls werden bereits gezahlte Seminargebühren erstattet. Ein Rechtsanspruch auf Durchführung einer Bildungsmaßnahme besteht nicht. 

7. Stornierung 
Bei Stornierungen bis 20 Tage vor Seminarbeginn werden keine Stornogebühren erhoben. Bei Stornierungen nach diesem Zeitpunkt wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 50 % der Seminargebühren berechnet.  Bei Nichterscheinen wird die Seminargebühr in voller Höhe berechnet. 

8. Kündigung
Die Teilnahme an Weiterbildungskursen mit einer Dauer von mehr als drei Monaten ist kündbar. Eine Kündigung vor Beginn des Weiterbildungskurses ist bis 6 Wochen vor Beginn kostenfrei möglich. Eventuell bezahlte Gebühren werden in vollem Umfang zurückerstattet. Zudem gelten die Bestimmungen des BGB bezüglich einer außerordentlichen Kündigung bzw. einer Kündigung aus wichtigem Grund. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Das Fernbleiben von Seminaren gilt nicht als Kündigung. Die Dozenten sind zur Entgegennahme von Kündigungen nicht befugt. 

9. Ausschluss und Kündigung
Der allgäu akademie steht ein einseitiges Kündigungsrecht zu, wenn 1. die/der BildungsteilnehmerIn die Seminargebühren nicht pünktlich bezahlt,  2. wenn nachweislich festzustellen ist, dass das Weiterbildungsziel durch die/den BildungsteilnehmerIn nicht erreicht werden kann.  In diesen Fällen sind alle offenen Zahlungen sofort fällig. Bereits gezahlte Beiträge werden bis zum Datum der selbstverschuldeten Kündigung nicht erstattet. 

10. Haftung
Die allgäu akademie haftet bei Unfällen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Sie haftet nicht für Verlust oder Diebstahl eingebrachter Sachen. 

11. Nebenabreden
Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.