"Ohne Pflege geht gar nichts!"

9. Fachtag "Pflege in der Gerontopsychiatrie"

Entwicklung, Wandel und Veränderungen im System der Altenhilfe

Am 18. Oktober 2012 fand in der allgäu akademie in Kaufbeuren die 9. Fachtagung für die gerontopsychiatrische Pflege statt. Nach dem Motto „Ohne Pflege geht gar nichts!“ konnten sich mehr als 60 Pflegende aus ambulanten, teilstationären und stationären Einrichtungen über zukünftige Entwicklungen und Veränderungen in der Altenhilfe informieren.

Vorträge

Pflege im Wandel der Zeit - historisch visionär beleuchtete Rahmenbedingungen
Dr. Tamara Gehring-Vorbeck, Geschäftsführung Institut für Gerontologie und Ethik, Evangelische Hochschule Nürnberg.

Abbau ist nicht nur Verlust - Braucht die Altenpflege einen Gegenentwurf zum aktiven, gesunden und autonomen Altern?
Erich Schützendorf, Dipl. Pädagoge, Buchautor, Leiter des Fachbereichs „Fragen des Älterwerdens“ an der VHS des Kreises Viersen.

Wohn- und gerontopsychiatrische Konzepte in der stationären Altenhilfe
Dr. Anja Rutenkröger, BScN, MScN, Krankenschwester, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Demenz Support Stuttgart gGmbH, Forschungsschwerpunkt: Einführung neuer Wohnformen in der stationären Altenhilfe.

„Familiengesundheitspflege auf kommunaler Ebene - ein neues Handlungsfeld für die Pflege“
Stephan Vogt, Krankenpfleger, Familiengesundheitspfleger, Vorstand Familiengesundheit 21 e.V. Memmingen, Leitung Demenzhilfe Stadt Memmingen

Selbstbewusste Angehörige oder Nörgler – zwischen Ansprüchen und Verantwortung
Ulrike Reder, Dipl. Sozialpädagogin, Krankenschwester, Geschäftsführung Fachstelle für pflegende Angehörige „Carpe Diem“ München e.V.