"Die Vielfalt macht´s"

Aktivierungstherapie für Menschen mit Demenz

Kursummer: 189-20
Termin: 15-07-2020 bis 17-07-2020
Zeit: jeweils 09:00 bis 16:30 Uhr und Fr. 9:00 bis 14:00 Uhr
Kursgebühr: 320 €

Zur Kursbuchung

Maria Kammermeier führt Sie in diesem Seminar in eine nicht-medikamentöse Aktivierungstherapie für Menschen mit Demenz ein. Dieses Konzept ist geeignet für Menschen mit leichter bis mittelschwerer Demenz. Die Wirksamkeit dieser mulitmodalen Übungen wurde wissenschaftlich nachgewiesen.
Mit den vier Komponenten der Therapie können Menschen mit Demenz auf der motorischen, alltagspraktischen, kognitiven und spirituellen Ebene aktiviert werden.

Das bekommen Sie

  • Handlungssicherheit bei der Vermittlung der verschiedenen Übungen, die an die Fähigkeiten des Demenzkranken angepasst sind (Ressourcenorientiertes Handeln, Berücksichtigung unterschiedlicher Schweregrade)
  • Erlernen von sinnvollem Planen und Organisieren („Tipps & Tricks“)
  • Erwerb von Wissen zur Anwendung nicht-medikamentöser Therapien
  • Befähigung, sich in die Lage der Gruppenteilnehmer/innen versetzen zu können (Reflexion und Selbstklärungsprozesse)

Das erleben Sie

Sie bekommen eine konkrete Anleitung für praktische Übungen aus den Bereichen Motorik mit Übungen für „drinnen“ und „draußen“, Alltagspraxis und Gedächtnistraining.

Eingestimmt werden die Übungssequenzen jeweils durch ein spirituelles Aktivierungsmodul zu Themen wie Danken, Freundschaft, Lebensfreude und Erleben des kirchlichen Jahreskreises.
Nach der Schulung sind Sie nachweislich in der Lage, die nicht-medikamentöse Therapie in der eigenen Praxis anzuwenden.

Unsere Referentin

Maria Kammermeier, Supervisorin, Lehrerin für Pflege, IWP-Trainerin, Suggestopädin, INLPPractitioner, QMB, Trainerin für Integrative Atemtherapie, Ausbildung
Basale Stimulation, Bobath, Kinästhetik,, DCM Advanced User.

Anmeldung bis 24. Juni 2020