Märchen und Geschichten

für Menschen mit Demenz

Kursummer: 157-20
Termin: 30-10-2020 bis 30-10-2020
Zeit: 9:00 bis 16:30 Uhr
Kursgebühr: 120 €

Zur Kursbuchung

Märchen sind sehr alt, dennoch faszinieren sie bis heute. Für Betreuungsangebote für Menschen mit Demenz bieten sich Märchen aus verschiedenen Gründen an: Märchen sind in der Regel bekannt und im Langzeitgedächtnis verankert  und können auch mit Demenz nachvollzogen werden. Sie sind in einfacher Sprache verfasst und die Botschaften der Märchen werden lange verstanden. Sie erzählen von Höhen und Tiefen des Lebens und behandeln Alltagsschwierigkeiten die wir alle kennen. In einer gemeinsamen Märchenstunde können verschiedene Gefühlsebenen angesprochen  und  auch atmosphärisch das Gefühl der Geborgenheit erlebt werden. Diese Form der Aktivierung ist einfach märchenhaft!

Das bekommen Sie

  • Kulturhistorische Informationen - Auf den Spuren des >Grimm-Dich-Pfads< 
  • Die Botschaften der Märchen und ihre Bedeutung
  • Märchen in der Begleitung von Menschen mit Demenz
  • Märchen in der Hospizarbeit – die Begegnung mit dem Tod im Märchen
  • Märchen vorlesen und erzählen
  • Märchentheater KAMISHIBAI – wir sind dabei!
  • Märchenhaftes Gedächtnistraining
  • Praxiserprobte Märchenangebote

Das erleben Sie

Neben den theoretischen Informationen lernen Sie verschiedene Möglichkeiten und praktische Beispiele für märchenhafte Aktivierungen kennen.

Unsere Referentin

Annette Reinhart, Dipl. Sozialarbeiterin (FH), Bildungsreferentin, ganzheitliche Gedächtnistrainerin, Trainerin für Biografiearbeit, Referentin der Stiftung Lesen.

Anmeldung bis 9. Oktober 2020