Neu: Weiterbildung zur Praxisanleitung (DKG)

für Pflegeberufe, OTA, ATA, Notfallsanitäter/innen sowie Hebammen und Entbindungspfleger

 

Kursummer: 654-21
Termin: 15-03-2021 bis 09-12-2021
Zeit: jeweils 8:30 bis 16:00 Uhr
Kursgebühr: 2250 €

Zur Kursbuchung

Die Weiterbildung zur Praxisanleitung der allgäu akademie gibt Ihnen Anregungen und konkrete Arbeitshilfen für eine kreative, kompetente Anleitung von Auszubildenden in Gesundheitsberufen nach den neuen DKG Richtlinien. Die Weiterbildung befähigt Sie auf die immer komplexer werdenden Ausbildungsprozesse flexibel und adäquat zu reagieren und dadurch Auszubildende auf ihrem Weg zu einer beruflichen Handlungskompetenz zu begleiten.

Nutzen Sie unsere Erfahrung. Durch die enge Zusammenarbeit der allgäu akademie mit der Berufsfachschule für Pflege am Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren, erleben Sie einen intensiven Theorie-Praxis-Transfer von schulischer und praktischer Ausbildung und profitieren durch den regen Austausch.

Staatliche Zulassung. Die Weiterbildung hat die staatliche Zulassung nach der Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes (AVPfleWoqG) berechtigt zum Führen der Weiterbildungsbezeichnung „Praxisanleitung“. Die allgäu akademie ist eine von der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) anerkannte Weiterbildungsstätte für die Praxisanleitung.

Das bekommen Sie

Die Weiterbildung hat einen Umfang von 300 Stunden und beinhaltet folgende Themenbereiche:

Modul I

  • Grundlagen des Lernens
  • Einführung in die Pflegeforschung
  • Grundlegende Planung von Anleitungsprozesse
  • Qualitätsmanagement und Patientensicherheit


Modul II

  • Die Rolle als Praxisanleiter/in wahrnehmen
  • Methoden der Anleitung (und Hospitation)
  • Beurteilen und bewerten


Modul III

  • Die Rolle als Praxisanleiter/in gestalten
  • Handlungskompetenz in der Praxis fördern
  • Mit kultureller Vielfalt professionell umgehen

 

Das erleben Sie

Modernes Lernen bedeutet auch selbstständiges Lernen. Mit unserer Internetplattform „Moodle“ nutzen wir dazu auch neue Technologien. Im virtuellen Klassenzimmer bleiben Sie in Kontakt mit anderen Teilnehmern der Weiterbildung. Sie können sich gegenseitig Hilfen und Anregungen geben und bearbeiten verschiedene Arbeitsaufgaben. Nebenbei schulen Sie auch Ihre Kompetenz im Umgang mit neuen Medien.

Präsenzseminare

  • 15. bis 19. März 2021
  • 19. bis 23. April 2021
  • 17. bis 21. Mai 2021
  • 14. bis 18. Juni 2021
  • 26. bis 30. Juli 2021
  • 20. bis 24. September 2021
  • 25. bis 29. Oktober 2021
  • 15. bis 18. November 2021
  • 9. Dezember 2021 Zertifikationsübergabe und Abschluss

Prüfungsleistungen

  • Prüfung von Modul I (schriftliche Prüfung)
  • Prüfung von Modul II (Hausarbeit)
  • Prüfung von Modul III (schriftliche Prüfung)
  • Mündliche Abschlussprüfung

Ihre Voraussetzungen
Zur Weiterbildung wird zugelassen, wer die Erlaubnis zur Führung einer der folgenden Berufsbezeichnungen nachweist: Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in, Altenpfleger/in. Operationstechnische Assistent/in, Anästhesietechnische Assistent/in, Notfallsanitäter/in, Hebamme oder Entbindungspfleger und eine mindestens zweijährige Tätigkeit in einem der aufgeführten Berufe nachweisen können.

Antrag auf Aufnahme in die Weiterbildung bis 18. Februar 2021
Ihrem Antrag zur Aufnahme in die Weiterbildung sind nach § 6 der DKG-Empfehlungen folgende Unterlagen beizufügen:

Lebenslauf
Zeugnis über den Berufsabschluss
Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung
Nachweis über eine mindestens zweijährige Berufserfahrung

 

Unsere Weiterbildungsleitung

Sophie Sauer: Gesundheits- und Krankenpflegerin; Pflegepädagogin Master of Arts

 

Buchhinweis:

Mayer, M. (Hrsg.). (2011). Pflege lernen: Handbuch Praxisanleitung (1. Aufl.). Braunschweig: Westermann Berufsbildung.

Denzel, S. (2019). Praxisanleiter: pflegen, ausbilden, begleiten (4. Aufl.) Stuttgart. Thieme

Quernheim, G. (2017). Spielend anleiten und beraten: Hilfen zur praktischen Pflegeausbildung (5. Aufl.) München. Elsevier Verlag