Workshop - der interaktive Demenzpfad

Kursummer: 177-20
Termin: 07-05-2020 bis 07-05-2020
Zeit: 9:00 bis 16:30 Uhr
Kursgebühr: 120 €

Zur Kursbuchung

Der „Demenz-Pfad“ macht erlebbar, was Menschen mit Demenz empfinden, wie verwirrend und beängstigend sie ihre Umwelt wahrnehmen.
Ein Parcours mit über 20 Stationen, bei denen die Teilnehmer an die Grenzen ihrer körperlichen und geistigen Leistung kommen.
Die Stationen dienen nicht der Diagnostik, er ist für alle Menschen konzipiert, die Demenz besser verstehen möchten.
Im Selbstversuch sollen die Teilnehmer sprichwörtlich Demenz „begreifen“.

Warum dieser Parcours?

Der „Demenz-Pfad“ soll den Teilnehmern die Möglichkeit bieten, bei den verschiedenen Stationen in die Gefühlswelt eines Menschen mit Demenz einzutauchen.
Eine Stigmatisierung soll verhindert werden. Der „Demenz-Pfad“ soll für ein besseres Verständnis der Betroffenen sensibilisieren.
Die Stationen zeigen die verschiedenen Veränderungen der Leistungsfähigkeit auf.
Die daraus resultierende emotionale Belastung wird für die Teilnehmer so greif- und spürbar.
Der interaktive „Demenz-Parcours“ simuliert die verschiedenen Krankheitsbilder einer Demenz und macht sie den Teilnehmer erleb- und begreifbar.
Es werden verschiedene Handicaps simuliert.
Er vermittelt, wie sich für Menschen mit Demenz ihre Umwelt und sie selbst verändern

Das erleben Sie

Der interaktive „Demenz-Parcours“ wird von einem Betreuer begleitet.
Dieser führt jeden Teilnehmer in die einzelnen Stationen ein, begleitet und bietet die entsprechenden Hintergrundinformationen.

Unser Referent

Markus Proske, Humortherapeut, Demenzberater, betreut seit Jahren 15 Altenheime als Humortherapeut, hält jährlich 80 Schulungen und Impulsvorträge zu den Themen Humor und oder Demenz.

Anmeldung bis 16. April 2020